Guten Tag!

Seit 1. Januar 2018 bin ich Gemeindepräsidentin von Köniz. Dass ich als erste Frau die zwölftgrösste Schweizer Gemeinde präsidiere, ist für mich ein wichtiges Zeichen. Dass ich jedoch die einzige Frau im fünfköpfigen Gemeinderat bin, relativiert dies gleich wieder und bestätigt meine langjährige politische Erfahrung: Das Wechselspiel von grossen und kleinen Schritten führt zum Ziel.

Köniz ist einerseits hauptstadtnah und dichtbesiedelt, andererseits landwirtschaftlich geprägt. Fast ist man versucht zu sagen: Köniz ist die Schweiz im Kleinen. Breit abgestützte Lösungen sind deshalb in Köniz besonders wichtig. Als Gemeindepräsidentin setze ich mich dafür ein, dass bei der Lösungssuche das Wohl der Bevölkerung und nicht kurzfristiges Profitdenken in Zentrum steht. Wer in Köniz wohnt, soll gut und selbstbestimmt leben können.

Ich nehme die Verpflichtung ernst, die dieses Amt mit sich bringt, und meine Motivation ist unvermindert gross. Deshalb kandidiere ich am 26. September 2021 für eine weitere Amtszeit. Ich freue mich auf meine Wahlkampagne und danke Ihnen für Ihre Unterstützung.

Seit 2017 führe ich einen Blog. Dort berichte aus meinem Alltag als Gemeindepräsidentin und nehme zu kantonalen und nationalen politischen Themen Stellung.

Aktuelle Beiträge

Am Puls der Zeit in Wabern

Nun ist das Jahr schon fast wieder um! Haben Sie manchmal auch das Gefühl, die Zeit vergehe viel zu schnell? Nun, […]

Weiterlesen

Die Sensoren neu justieren

Neulich wollte ich mir zwischen zwei Terminen in einer Bäckerei ein Sandwich holen. Drei Personen waren drinnen […]

Weiterlesen

JA zum Vaterschaftsurlaub

„Du hast Glück – dein Mann hilft dir viel mit den Kindern“. Diesen Satz hörte ich häufig. Es stimmt, die strengen […]

Weiterlesen